Gedanken zur Stadt der Zukunft

Wer den Podcast bereits verfolgt, weiß, dass wir uns schon länger mit dem Thema “Stadt der Zukunft” auseinandersetzen. In diesem Blogartikel möchte ich aufzeigen, warum dieses Thema aus meiner Sicht so spannend ist und warum es sich lohnt, uns hier weiter zu folgen.

Städte sind Teil unserer Welt und prägen unser tägliches Leben entscheidend. Das passiert zum größten Teil unbewusst. Jeder von uns bewegt sich individuell durch seinen Alltag, trifft unterschiedlichste Menschen, erledigt seine Aufgaben, nutzt verschiedene Verkehrsmittel und verbringt seine Zeit an den Orten, die uns die Stadt bietet. Die Wohnung, der Arbeitsplatz, Einkaufsgeschäfte, Parks und Freizeiteinrichtungen. Alles ist im Fluss. Nur selten gibt es die Möglichkeit, wirklich über den Tellerrand hinauszublicken, denn das Leben findet das im Hier und Jetzt statt. Dafür muss man sich schon ganz bewusst Zeit nehmen.

Gleichzeitig streben wir alle nach Verbesserung und lieben es doch, wenn nicht gerade die nächste Katastrophenschlagzeile auf uns einprasselt, uns die ideale Zukunft vorzustellen. Übertragen auf die Stadt der Zukunft heißt das zum Beispiel, die Energieversorgung funktioniert ohne den Einsatz von Kohle und Gas und ist damit sowohl bezahlbar als auch ohne Umweltschäden möglich. Der Weg zur Arbeit findet komfortabel und nicht in der überfüllten Bahn oder im Stau statt, ergo Schienen und emissionsfreie Fahrzeuge dominieren den Verkehr. Parks und grüne Gebäude statt Betonwüste und Abgase sorgen für bessere psychische und körperliche Gesundheit der Bewohner. Wohlstand nicht durch Raubbau an der Natur, sondern im Einklang mit der Natur.

Die Vielzahl an Zusammenhängen zeigt ansatzweise, wie viele Rädchen hier ineinander schwingen und wie groß die Aufgabe ein solches System zu ändern wirklich ist. Es fängt aber bei jeder und jedem Einzelnen von uns an, denn wir alle tragen mit unserem Handeln automatisch dazu bei, ob wir wollen oder nicht.

Auch wir als Podcast-Plattform prägen die Stadt der Zukunft mit. Unser größter Hebel: Bewusstsein schaffen. Wir haben die Möglichkeit, Meinungen und Perspektiven zu sammeln, spannende Ansätze und Projekte vorzustellen und Informationen mit der Welt zu teilen. Wir freuen uns über alle Menschen, die wir auf diesem Wege erreichen können.

Im nächsten Blogartikel geht es weniger philosophisch weiter, sondern konkret zur Frage, welche deutschen Städte heute Vorreiter in Bezug auf Klimaschutz sind, wo es noch Nachholbedarf gibt und wie das überhaupt gemessen werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner